OK - irgendwie haben es seit der Abkündigung von Windows XP alle geahnt: Ja, auch die Server 2003 finden nun ein Ende!

Und das ist am 15. Juli 2015.

Wo ist das Problem? Nun: Problematisch ist, dass wohl jeder seinen eigenen Arbeitsplatz im Auge hat, doch sich kaum jemand daran erinnert, was das gesamte Unternehmen seit Jahren und im Hintergrund tatsächlich zusammen hält.

Hin und wieder geht mal die Kellertür auf und ein zerzauster Kerl mit dunklen Augenringen bittet um eine Kanne Kaffee und eine Pizza... Das ist nicht der freundliche Kellerzombie auf Diät, das ist Ihr Administrator!

Viele Jahre nun hat er unbeachtet in seinem Keller Daten gesichert, Updates eingespielt, Verzeichnisse freigegeben, E-Mail-Konten angelegt, Rechner vorbereitet, Fehler gesucht und behoben, Lüfter getauscht und, und, und...

Und nun wird er seiner Arbeitsgrundlage beraubt: Die Ära Windows Server 2003 wird beendet! Aus!

Dabei läuft doch gerade alles so schön... (Kellertür auf, Pizza rein, Tür zu!)

Microsoft selbst geht davon aus, dass noch gut 12 Millionen Windows Server 2003 freundlich vor sich hin lüften.

Nun ja - ein Käfer lief und lief und lief ja auch! Aber einem Außendienstler, der jährlich 50.000km über die Autobahnen reitet, bieten Sie ja auch keinen Käfer mehr an - oder?

Den Käfer gibt's nicht mehr, Windows Server 2003 erwischt es bald ebenso...

Was wird passieren?

  • Die ersten Hersteller von Hard- und Software haben bereits damit begonnen, Produkte nicht mehr für Windows Server 2003 zu entwickeln. Einige Produkte sind schon jetzt für Server 2003 nicht mehr verfügbar.
  • Hard- und Softwareinstallationen unter Windows Server 2003 erhalten keinen Support mehr
  • Ab dem 15. Juli 2015 wird Ihr Administrator keine Updates mehr für die Server 2003 erhalten - ein "Bitte alle abmelden, ich muss die Server neu starten!" wird also andere Gründe haben...

Welche Konsequenzen hat das?

  • Immer weniger Hard- und Software kann auf Windows Server 2003 eingesetzt werden - ob es nun um einen Drucker, ein CRM oder ein Antivirus-System geht.
  • Wenn Sie dem Support für Ihre teure Software erzählen, dass Sie weiterhin Server 2003 einsetzen, kann es passieren, dass Ihnen einfach nicht weiter geholfen wird.
  • Weltweit werden sich anonyme Einzelkämpfer finden, die sich Windows Server 2003 zum Ziel ihrer Angriffe erklären.
  • Erfolgreiche Angriffe werden gerne publiziert, Gegenmaßnahmen seitens Microsoft sind allerdings nicht zu erwarten.

Was muss gemacht werden?

  • Schlussendlich? In den sauren Apfel beißen und den alten Kram konsequent durch neue Hard- und Software ersetzen!

Was anderes bleibt nicht übrig: Der Wind weht von allen Seiten und Ihre Daten sind in Gefahr.

Wir wollen auch gar nicht alle 12 Millionen Server ersetzen, das wäre vermessen...

Aber Ihre könnten gerne dabei sein!

Dürfen wir uns auf Ihren Anruf freuen?

Hier ist unsere Rufnummer: 02574 93 96 34-0

Bis bald!