Multimedia ist zwar nicht unbedingt unser Schwerpunkt, doch das Thema ist spannend genug, um hier kurz angesprochen zu werden.

Die Japaner ziehen vor und liefern Ultra-HD bereits zwei Jahre vor dem geplanten Start und pünktlich zur Fußball-WM in Brasilien.

Full-HD mit 1.920*1.080 ist ein weit verbreiteter Standard.

4K UHD bringt 3.480*2.160 Bildpunkte. Schon für 2016 (wieder zwei Jahre zu früh - diesmal zu den olympischen Sommerspielen, wieder Brasilien) ist geplant, 8K UHD mit 7.680*4.320 Pixeln darstellen zu können.

Auch gibt's ordentlich was auf die Ohren: aus 7.1 resp. 7.2 wird 22.2:

  •   9 Boxen von oben
  • 10 Boxen auf Hörebene
  •   3 Boxen von unten
  •   2 Subwoofer

Passend zu den erforderlichen Datenraten für die Auflösung wird der WLAN-Standard IEEE 802.11ac eingeführt, der bis zu 1,3GBit/s auf einem 5GHz-Band übertragen soll. Vermutlich wird zusätzlich auf Dual-Band-Technik gesetzt, um diese Bandbreite noch zu verdoppeln.

Noch nicht einmal teuerste Kinotechnik war Ende 2012 in der Lage den Film "Der Hobbit - eine unerwartete Reise" in voller Auflösung zu präsentieren, sodass von den ursprünglichen 4K auf 2K reduziert wurde. Doch auch da belegt so ein Film locker 500GB!

Um die Daten derzeit an einen passenden Bildschirm zu bringen, experimentierte Sharp mit 16 HDMI-Anschlüssen...