Infrastruktur Vernetzung
Kabel, Kabel, Kabel...

Wir halten den Durchblick!

LWL Verkabelung

Wir verlegen und prüfen LWL Kabel überall da, wo die Verwendung von Kupferkabeln nicht zulässig ist oder die Übertragungsgeschwindigkeit über CAT-7 Kabel nicht ausreichen würde.

So trennen wir Potenzalunterschiede zwischen Gebäuden und stellen Verbindungen mit 100Gbit/s bis zu 40km her.

Durch uns verlegte Kabel werden zertifiziert, sie erhalten pro Faser ein aussagekräftiges Prüfprotokoll.

CAT-7 Verkabelung

Das CAT-7 Kabel ist universell verwendbar. Wir nutzen es für Netzwerkverkabelungen bis 80m für Daten- und Telefoniedienste.

Ebenfalls versorgen wir über diese Leitungen PoE-fähige Endgeräte, wie Telefone, Überwachungskameras oder WLAN-AcessPoints. Diese Geräte werden durch ein PoE-fähiges Switch mit Strom über das gleiche CAT-7 Kabel versorgt, über das auch die Daten laufen; es braucht keine zusätzliche Stromleitung verlegt werden. Günstig ist hier die Verwendung einer leistungsfähigen USV am Switch, da die Geräte dann auch bei Stromausfall weiter betrieben werden.

Zur Erreichung von 10Gbit/s und mehr empfehlen wir allerdings proprietäre Kabel bzw. LWL-Verbindungen bzw. durch den Hersteller eben für diesen Zweck vorgefertigte Kabel.

Durch uns verlegte Kabel werden zertifiziert, sie erhalten pro Leitung ein aussagekräftiges Prüfprotokoll.

Service HP-Switches
HP-Switches für höchste Leistung im Netzwerk!
Service Zertifizierung
Messen und zertifizieren von Verkabelungssystemen

Hier geht's zur Netzwerk-Zertifizierung:

WLAN

Überall dort, wo mobile Zugriffe gewünscht und nötig sind, erstellen wir wireless LANs.

Dabei entscheidet oft die Umgebung, ob 2,4GHz genutz werden muss oder ob 5GHz genutzt werden kann. Gerade wenn große Flächen versorgt werden müssen, bietet 5GHz Vorteile, da mehr Kanäle zur Verfügung stehen, die sich nicht überschneiden.

Wir liefern bei Bedarf Accesspoints, die zeitgleich mehrere, voneinander unabhängige, WLANs bereit stellen. Auch kann ein Mischbetrieb zwischen 2,4 und 5GHz erstellt werden.

Service WLAN Site-Survey
Messen und dokumentieren von WLAN-Abdeckungs-Bereichen.

Nicht schätzen: Wissen!

Hier geht's zum WLAN Site Survey:

Outdoor-Accesspoints bieten auch in Hallen eine erhöhte Betriebssicherheit, da hier häufig Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen auftreten, die zu Kondenswassern führen.

Viele unserer Accesspoints sind PoE-fähig, was bedeutet, dass keine zusätzliche Spannungsversorgung an den AP gebracht werden muss. Die benötigte Spannung kommt hier entweder aus einem PoE-fähigen Switch oder aus einem PoE-Injektor.

Bei Sichtverbindung zwischen Gebäuden ist WLAN oft eine gute Alternative zum LWL-Kabel.

Vorteilhaft ist immer eine zentrale Verwaltung aller Accesspoints, wie z.B. in unseren Sophos-Umgebungen. Vom übrigen Netzwerk separierte Zugänge, auch mit Zeit- oder Volumenbegrenung, für Gäste können eingerichtet werden.

Durch ein Site Survey können wir auf einem Grundriss die gemessene Abdeckung in einer so genannten "Heatmap" darstellen. Mit unserer Software können wir jedoch schon vorab WLAN-Abdeckungen planen und recht gut schätzen. Somit lassen sich schon Stellen finden, an denen Accesspoints aufgebaut werden sollen.

Den Rest ergibt dann die Prüfung vor Ort.